Die vier Jahreszeiten: Menschen mit Behinderungen stellen Kunstwerke im Ministerium aus

„Die diesjährigen Kunstwerke zeigen die Welt im Wandel der Jahreszeiten. Sie laden auf unterschiedlichste Weise dazu ein, in der Hektik des Alltags einmal inne zu halten und den Blick ganz bewusst auf das Kommen und Gehen der Zeit zu richten“, betonte Sozialstaatssekretär Dr. Alexander Wilhelm bei der Ausstellungseröffnung „Menschen mit Behinderungen malen“ in Mainz.

Die vier Jahreszeiten sind dabei nicht nur Thema der diesjährigen Ausstellung, sondern auch das des gleichnamigen Kalenders für das kommende Jahr 2020. Insgesamt beteiligten sich 588 Künstlerinnen und Künstler mit Behinderungen aus allen Altersgruppen am Kunstwettbewerb des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV). 124 der rund 1200 eingereichten Bilder sind Teil der Wanderausstellung.

Der Staatssekretär stellte heute gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung Detlef Placzek die 13 Kunstwerke vor, die für den aktuellen Kalender ausgewählt wurden.

„Der Kalender spiegelt die Ergebnisse der Kunst- und Maltherapie in Einrichtungen wider. Er macht die verschiedenen Talente der Künstlerinnen und Künstler sichtbar und ist ein erfolgreiches Beispiel für die Förderung der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderungen“, sagte Placzek.

Werner Keggenhoff würdigte als Vorsitzender der Jury bei der Präsentation der Bilder die künstlerische Leistung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Diese hatten dabei die Möglichkeit, dem anwesenden Publikum ihr in der Ausstellung vertretenes Bild zu erläutern. 
„2020 stehen weitere wichtige Meilensteine in der Politik für und mit Menschen mit Behinderungen an: Wir wollen die nächsten Schritte der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes so gestalten, dass es insbesondere den Menschen mit Behinderungen zu Gute kommt. Dabei setzen wir uns für gleichwertige Lebensverhältnisse und die Stärkung der Selbstbestimmung ein“, so Wilhelm.

Der Kunstwettbewerb „Menschen mit Behinderungen malen“ wird seit 1981 vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung ausgerichtet. Die bunte Mischung von Künstlerinnen und Künstlern aus rheinland-pfälzischen Wohneinrichtungen und teilstationären Einrichtungen haben im Rahmen der Kunst- und Maltherapie ihre Vorstellungen und Eindrücke der verschiedenen Jahreszeiten auf Leinwand verewigt.

Die Ausstellung wird noch bis zum 3. Januar 2019 im Ministerium zu sehen sein. Der Kalender „Menschen mit Behinderungen malen“ 2020 ist beim Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung kostenlos per Mail unter Kalender@lsjv.rlp.de bestellbar oder kann über die Internetseite des Landesamtes heruntergeladen werden.